Wiesn Bierfilz IsarFunk 2015 klein

München, 18. September 2015 – Vor allem bei Zeltschluss sind während der Wiesn freie Taxis rar. Seit Jahren schon treiben illegale „Schwarzfahrer“ ihr Unwesen: von einem Privatauto aus versuchen sie Fahrgäste ins Fahrzeug zu locken, um sie gegen stark überhöhte Preise an ihr Ziel zu bringen. Eine neue Dimension bekommen illegale Fahrten durch das amerikanische Unternehmen Uber. Mit Aktionen über lokale Radiosender und Display-Marketing – etwa auf Zapfpistolen an den Tankstellen Münchens – macht Uber Wiesn-Werbung sowohl in Richtung Fahrgäste als auch im Hinblick auf mögliche Fahrer. Ob der Fahrer eine Erlaubnis zur Personenbeförderung hat, welchen Preis er verlangt, und ob die Fahrgäste korrekt versichert sind – das bleibt alles im Dunkeln.

Zwar haben deutsche Gerichte den taxiähnlichen Fahrdienst Uber Pop im März dieses Jahres untersagt. Doch das Unternehmen macht unbeirrt weiter, und will etwa interessierten Fahrern bei der Beschaffung eines Personenbeförderungsscheins behilflich sein. Das Unternehmen macht einen Schwenk in Richtung Limousinen-Dienste, nach wie vor können Fahrten über eine Uber App gebucht werden.

„Wir raten Wiesn-Gästen zur Vorsicht: steigen Sie nur in ein beigefarbenes Taxi ein“, erklärt Christian Hess, Geschäftsführer der IsarFunk 450 540 Taxizentrale GmbH & Co. KG. „Selbst wenn der Fahrer einen Personenbeförderungsschein aufweisen kann – eine Konzession als Taxi hat er dennoch nicht. Und ziemlich sicher ist er nicht entsprechend versichert. Zudem ist Uber bekannt dafür, zu Stoßzeiten kräftig an der Preisschraube zu drehen. In einem Taxi zahlen Sie nicht mehr und nicht weniger als den amtlich vorgeschriebenen Tarif.“

IsarFunk kooperiert mit der Aktion „Sichere Wiesn“

IsarFunk unterstützt nun zum dritten Mal nach 2010 und 2014 die „Aktion Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“. Seit zwölf Jahren ist die Aktion erfolgreich in der Prävention gegen sexuelle Gewalt im Umfeld des Oktoberfests. Dieses Jahr konnte die „Sichere Wiesn“ ihren Einflusskreis auch auf den Landkreis München ausdehnen (mehr dazu unter www.sicherewiesn.de).

IsarFunk Bierfilz wünscht eine sichere Fahrt

Wie bereits im vergangenen Jahr gibt IsarFunk zum Oktoberfest einen Bierfilz heraus. Auf der Rückseite stehen die eindeutigen Vorteile einer Taxifahrt:

Der Taxi-Fahrer
• ist medizinisch gecheckt
• hat eine Ortskundeprüfung abgelegt und einen besonderen Führerschein
• verlangt nur das, was auf dem Taxameter steht 

Das Taxi
• wird jährlich vom TÜV geprüft
• wird per GPS geortet
• ist gewerblich versichert, und deshalb ist der Fahrgast versichert!


Über die IsarFunk 450 540 Taxi Zentrale:
Die IsarFunk Taxi Zentrale GmbH & Co.KG ist im Großraum München Mittler zwischen Fahrgästen und Taxiunternehmen. IsarFunk 450 540 arbeitet an Konzepten der modernen Personenbeförderung im städtischen Raum und ist Partner im Bündnis München für Klimaschutz. Das Unternehmen koordiniert über 1000 Vertragspartner über moderne Netz- und Datendienste. IsarFunk hat mit verschiedenen Projekten, wie der Einführung des ersten Elektrotaxis Deutschlands, der Kooperation mit dem ADAC in punkto Eco-Taxi und dem Einsatz der Smartphone-App Taxi.eu die Technologieführerschaft im deutschen Taxigewerbe übernommen. Neben der Taxivermittlung betreibt die IsarFunk 450 540 Taxi Zentrale auch das Standplatzmanagement am Flughafen München. IsarFunk 450 540 ist Mitglied bei Eurocab, einer Interessenvereinigung von 55 Taxi Zentralen in Europa.

Weitere Details zum Unternehmen erhalten Sie unter www.isarfunk.de.

Kurzinformationen erhalten Sie unter
http://www.facebook.com/IsarFunk450540 und
http://twitter.com/IsarFunkTaxi.

Redaktionskontakt:

essential media GmbH    
Karl H. Mayer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    
Tel.: +49-89-7472-62-12    
Landwehrstraße 61    
80336 München    

IsarFunk 450 540 Taxi Zentrale
Hans-Jürgen Dinter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +49-178-2909 300
Rosenheimer Straße 139/XII
81671 München

 


Jüngste Pressemitteilungen