Taxizentrale gibt Tipps zur sicheren Taxifahrt.

Die IsarFunk 450 540 Taxizentrale unterstützt zum fünften Mal nach 2010, und ab 2014 in jedem Jahr die „Aktion Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“. Seit dem Jahr 2003 hilft die Aktion Frauen, die auf der Wiesn in Not- oder Krisensituationen geraten sind. Die IsarFunk Taxizentrale trägt mit ihrem Taxidienst dazu bei: Ein eigens konfiguriertes Bestell-Tablet im Security-Point dient den Beraterinnen der Aktion zur schnellen Bestellung eines Taxis, das dann zu einem naheliegenden Aufnahmepunkt oberhalb des Hangs am  Servicezentrum der Theresienwiese kommt. IsarFunk stellt außerdem Taxigutscheine für die Klientinnen der Aktion zur Verfügung, um die Fahrt nach Hause oder ins Hotel kostenlos zu gestalten.

„Wir unterstützen sehr gerne die Aktion Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“, erklärt Christian Hess, Geschäftsführer der IsarFunk Taxizentrale GmbH & Co. KG. „Wir teilen die Auffassung, dass selbst eine verbale Anzüglichkeit nicht tolerierbar ist, und weder das gute Bier noch die tolle Stimmung auf der Wiesn eine Entschuldigung sind.“

IsarFunk spendet zudem auch dieses Jahr wieder Taxigutscheine zur Verlosung für das Wiesn-Rätsel der Aktion.

Tipps für Fahrgäste während der Wiesn

„Eine ganz wichtige Bitte“, sagt Hess. „Steigen Sie an der Wiesn niemals in ein Auto, das nicht ein Münchner Taxi ist. Ein Taxi ist beigefarben, hat ein Taxischild auf dem Dach und ein Münchner Kennzeichen. Andere Autos sind illegal, und zum Beispiel nicht nachverfolgbar. Echte Taxis unterliegen der laufenden GPS-Ortung und sie können von der Zentrale jederzeit samt Fahrer zurückverfolgt werden, falls es Probleme gibt. Merken Sie sich dazu das Kennzeichen vor dem Einsteigen.“

Bereits ab 8. September wird der Verkehr rund um die Wiesn eingeschränkt. Mit Wiesnbeginn am 16. September ist die Theresienwiese wie gewohnt abgeriegelt. Die Taxistandplätze sind wieder an der Schwanthaler-, Herzog-Heinrich- und Hans-Fischer-Straße.

Während der Stosszeiten kann der Ruf eines Taxis per Telefon ins Leere laufen. Doch um die Fahrgäste der IsarFunk Taxizentrale besser zu informieren, wurden die Ansagen für wartende Anrufer überarbeitet. Die Anlage informiert die Wartenden zu aktuellen Lagen wie Unwetter, Störungen beim ÖPNV oder auch zu Terrorwarnungen.

Katastrophen und Terror: Notfallplan weiterhin aktiv

Aufgrund der Erfahrungen während des Amoklaufs am 22. Juli 2016 in München hat die IsarFunk Taxizentrale bereits im vergangenen Jahr Vorbereitungen getroffen. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde ein Kanal zur Integrierten Leitstelle München installiert und ein fester Ansprechpartner in der Polizei Einsatzzentrale definiert.

Hinweis Securitypoint

Mädchen und Frauen finden den Security Point im Servicezentrum auf der Theresienwiese (Eingang „Rotes Kreuz“). Geöffnet hat die Anlaufstelle an allen Wiesntagen von 18.00 bis 1.00 Uhr (samstags bereits ab 15.00 Uhr).